Astronomisches Konzert

Astronomisches Konzert

Freitag 15. November 2019, 21 bis etwa 23 Uhr
Astronomisches Konzert in der Begegnungsstätte Hirsch in Tübingen.

Vom Urknall zurück zur Erde

Eine geführte Reise durch Raum & Zeit. Vom ersten sichtbaren Licht des Universums, über weit entfernte Galaxien bis nach Hause zu unserem blauen Heimatplaneten. Wir streifen dabei auch kurz Tschuri, das Forschungsziel der Rosetta Mission. (67P/Tschurjumow-Gerassimenko).

Es ist ein Experiment. Und es ist der Versuch der Symbiose meiner Leidenschaften…

Wenn Prosa und wissenschaftlicher Hintergrund Raum & Zeit lassen für kontemplatives Genießen von akustischer Musik und ästhetischen Bildern des Universums, dann gelingt es vielleicht auch, die unglaubliche Weite des Alls einmal anders zu „begreifen“. Im Anschluss an das Konzert besteht die Möglichkeit die noch offenen Fragen anzusprechen.

Eine audiovisuelle Live Performance mit atemberaubend schönen Bildern des Universums, ferner Galaxien, naher Sternentstehungsgebiete und schließlich auch des wunderbaren blauen Planet Erde auf einer großen Leinwand. Mit Improvisationen von Irena Meister (Klavier) und Nikolai von Krusenstiern (Gitarre).

Meditativ und Kontemplativ.

Nikolai von Krusenstiern, Astrophysiker & Mitarbeiter beim europäischen Raumfahrtkontrollzentrum in Darmstadt (ESOC), führt die wenigen, ausgesucht schönen Bilder kurz ein, und spielt Gitarre und Klavier.

Links

 Veranstaltet zusammen mit den  Integralen Salon Tübingen aus Anlass des  Herbsttreffen des Integralen Forums

Plakat als PDF oder 4 A6 Sticker

F 6 2,5 Andromeda Evens

Wieder dabei. Konzerte & Mehr 2019 / 2020

2019

Endlich gibt es wieder Konzerte, Workshops und Projekte:


2020 Geplant

Und sonst so?

Ich bin innerlich noch immer bewegt und begeistert vom wunderbaren KlangFolk Festival letztes Wochenende in Tübingen. Habe dort nicht nur einen Workshop als Einführung in das „Freie Improvisieren“ geben dürfen, sondern selber an wunderbaren Workshops und Konzerten teilgenommen. Besonders beeindruckt hat mich die Improvisations-Methode „Música con Señas“ und die Konzerte von meiner neuen Tübinger Lieblingsband DieVagari als auch vom wunderbaren Worldwide Welshman.

Ach so, Niels Ott hat übrigens den Sound bei diesen Konzerten „gezaubert“. Falls Ihr also mal eine wirklich guten Sound Engineer oder Video-Aufnahmen und -Schnitt sowie Vertonung braucht, und/oder aber eine PA und/oder Licht leihen wollt. Niels ist nicht nur professionell, sondern auch noch ein feiner Kerl.

Zusammen mit Niels Ott und Jürgen Kost und Jonas Leuther haben wir vor kurzem die Museen in der Gegend gerockt. Das Freie Improvisieren mit Waschzubern, Strick– und Dampfmaschinen hoffe ich mal wiederholen zu können. 

Jetzt bin ich mehr als inspiriert, mich wieder auf und neben Bühnen zu bewegen. Also bis bald.   

Musenstall 2017 Plakat

Konzert im Musenstall 5 in Wannweil

Astronomisches Konzert am Samstag, 16. Dezember

Vom Urknall bis heute: Nikolai von Krusenstiern und Irena Meister laden ein zu einer musikalisch-visuellen Reise durch Raum und Zeit.

Nikolai von Krusenstiern ist nicht nur Astrophysiker und Mitarbeiter beim europäischen Raumfahrtkontrollzentrum ESOC in Darmstadt. Er ist auch Musiker und ein Virtuose auf der Gitarre und am Klavier.

Die Vollblutmusikerin und Autorin Irena Meister hat schon als Kind begonnen Klavier zu spielen. In ihren Texten finden sich immer wieder Bezüge zu Raum und Zeit, durch die wir alle unterwegs sind.

Gemeinsam präsentieren die zwei eine audiovisuelle Live Performance mit atemberaubend schönen Bildern des Universums, ferner Galaxien, naher Sternentstehungsgebiete und schließlich auch des wunderbaren blauen Planeten Erde auf zwei großen Leinwänden. Dazu improvisieren Nikolai von Krusenstiern an der Gitarre und Irena Meister am Klavier. Zudem wird Irena Meister eigene und geliehene Texte zu den Bildern rezitieren und Nikolai von Krusenstiern die Fotos kommentieren.

Beginn: 20:15 Uhr

Eintritt: 13 €, ermäßigt 10 €

Weitere Infos hier.

Facebook


Und weil in Darmstadt erfolgreich, jetzt auch in Tübingen: „Kosmologie am Lagerfeuer“, drei Termine im d.a.i. Tübingen:

Erde vom Saturn

2017

Willkommen zurück aus den Weihnachtsferien. 2016 gab es eine ganze Reihe Astronomische Konzerte (Rückblick im Kalender), und überhaupt, das ganze Jahr habe ich in guter Erinnerung.

Und weiter geht es dieses Jahr :-).

  • Am kommenden Samstag den 21. Januar ist das erste Astronomische Konzert in diesem Jahr. 20 Uhr, Club Voltaire Tübingen
  • Schon losgegangen ist ein neues Projekt namens Kosmologie am Lagerfeuer. Nächster Termin ist am Mittwoch den 1. Februar, Wagenburg Diogenes in Darmstadt. Weitere Termine: 28.3 oder 24.3 & 25.4 oder 26.4, Je nach Wetter…
  • Und der zweite Astronomische Barfuss Tanz ist am Samstag den 11. März im Bürgerhaus in Nehren
  • Ein Weiteres Astronomisches Konzert, diesmal in Heppenheim auf der Starkenburg Sternwarte, am Dienstag den 4. April
  • Etwas besonderes, wie Open Air und Sternbeobachtung und Konzert, planen wir zusammen mit dem Adler in Meidelstetten am Samstag den 16. September, aber das ist noch nicht bestätigt (Und wurde auch von Juni Termin verschoben.).
  • Auch noch nicht bestätigt ist das Astronomische Konzert im Musenstall in Wannweil am Samstag den 16. Dezember.

Und das alles hier als Kalender.

Also genug Gelegenheit Musik und Sterne zu genießen. Ein gutes Jahr euch allen. Nikolai <3


P.S.: Der kleine Punkt Mitte Rechts auf dem Bild ist übrigends unsere Erde, gesehen vom Saturn aus.

P.P.S: Und nach wie vor die Bitte, sich auf der Webseite http://yoso.de/rundmail für die Astro-Konzert Rundmail zu registrieren. Diese Art des Mail-Verteilers ist einfach nicht mehr zeitgemäss. Danke.

Programm 2017 CV Tuebingen

Im Januar 2017 gehts weiter :-)

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachten, gute Rauhnächte und einen guten Rutsch ins nächste Jahr.

Und am 21. Januar im Club Voltaire Tübingen geht es weiter mit unseren Astronomischen Konzerten. Siehe Veranstaltung hier.